section_topline
0941 - 51091
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Termine unter: 0941 - 51091
section_navigation
section_slider_header
Zahnärzte Obermünsterstraße
Zahnärzte Obermünsterstraße
Zahnärzte Obermünsterstraße
section_component
Implantate können ein probates Mittel sein, um Patienten wieder zu einem starken Biss und mehr Lebensqualität zu verhelfen. Doch nicht immer eignen sie sich oder sind sofort notwendig. Tatsächlich kommt es immer darauf an, in welchem Zustand sich das Gebiss befindet. Wann können Implantate eingesetzt werden?


Implantate bei der Einzelzahnlücke:

Es fehlt ein Zahn in der Zahnreihe. Egal ob Frontzahn oder ein Zahn aus dem Seitenzahngebiet - durch Unfall, Karies, Entzündungen oder sonstige Umstände kann eine Lücke entstehen. Hier wählt man als Ersatz ein Implantat und versorgt dieses mit einer Krone. Die Alternativbehandlung wäre in diesem Fall eine klassische Brückenver­sorgung. Ausschlaggebend für die Wahl der Methode ist meist der Zustand der Nach­barzähne: Wenn diese kariesfrei, nicht überkronungsbedürftig oder schon mit Zahnersatz versorgt sind, ist ein Implantat meist vorzuziehen, da die Nachbarzähne nicht beschädigt oder angegriffen werden müssen. Wenn dies nicht der Fall ist oder das Knochenangebot sehr schlecht ist, sollte die Möglichkeit der Brückenversorgung in Betracht gezogen werden.

Implantate bei der Schaltlücke:

Die Zahnreihe ist durch das Fehlen von mehreren Zähnen unterbrochen, vor und nach der Lücke sind noch Zähne vor­handen. Die fehlenden Zähne können entweder durch einzelne Implantate mit Kronen oder durch eine reduzierte An­zahl von Implantaten und mit Brücken versorgt werden. Die klassische Brückenversorgung stellt in diesen Fällen meist keine Alternative dar, da die zu überbrückende Spanne zu weit ist. Als Alternative wird hier meist herausnehmbarer Zahnersatz ange­zeigt.

Implantatversorgung bei Freiendsituation:

Es fehlen mehrere Zähne auf einer oder beiden Seiten, die Lücke ist nach hinten „offen“. Auch hier können entweder jeder einzel­ne Zahn durch ein Implantat mit einer Krone oder die fehlenden Zähne durch eine reduzierte Anzahl von Implantaten mit einer Brücke versorgt werden. Die Alternativbehandlung ist die Ver­sorgung mit einer herausnehmbaren Prothese. Diese kann entweder mit Te­leskopen oder mit Klammern an den restlichen Zähnen verankert werden. Meist ist zur Stabilisierung ein Bügel, der über den Gaumen oder unter der Zunge verläuft, notwendig. Dieser beeinträch­tigt häufig das Geschmacksempfinden und reduziert damit die Lebensqualität erheblich.

Implantatversorgung mittels Pfeilervermehrung:

Es sind nur noch vereinzelt eigene Zähne vorhanden. Die restlichen Zähne sind meist mit einer herausnehmbaren Prothese ersetzt. Der Halt solcher Pro­thesen ist oftmals unbefriedigend, es kommt zu Schaukelbewegungen und damit zur Lockerung der verbliebenen Zähne. In diesem Fall ist ohne Abhilfe die Zahnlosigkeit vorprogrammiert. Hier können Zahnimplantate entweder genutzt werden, um alle fehlenden Zähne zu ersetzen oder sie können zur Pfeilervermehrung genutzt werden, damit die Zahnprothese eine bessere Stabilität hat. Dabei werden die auftre­tenden Kräfte gleichmäßig auf die vorhandenen Zähne und die Implantate verteilt. Dies führt zu einer Entlastung der Zähne und damit zu einer längeren Lebensdauer. Die Belastung des Knochens ist vergleichbar mit der durch die eigenen Zähne, Knochenabbau kann so in der Regel verhindert werden.

LESEN HIERZU AUCH:

  1. Die geschichtliche Entwicklung der Zahnimplantate  
  2. Spezialist für Implantologie - Die Auswahl des Behandlers  
  3. Das moderne Zahnimplantat  
  4. Die richtige Diagnostik vor der Implantation  
  5. Was bedeutet Knochenaufbau?
  6. Vor- und Nachteile der Implantation  
  7. Implantate bei zahnlosen Kiefern  
  8. Vorbereitung und Durchführung der Implantation  
  9. Kosten für eine Implantation  
  10. Weitere Fragen zum Implantat - FAQ
----------------------------------------------

Bild: alexmit / BigstockPhoto
Ihre Zahnärzte in Regensburg - Zahnarztpraxis Dr. Blank Dr. Siegmund Dr. Hieronymus
Foobar

Unser Rückruf-Service

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Nutzen Sie den kostenlosen Rückruf-Service. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen, Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

Zahnärzte Obermünsterstraße
    *
    *
    *
    *
    *
    Unser erfahrenes Team steht Ihnen mit fachkundiger Beratung bei Ihren Wünschen und Fragestellungen stets kompetent zur Seite. Dank unserer spezialisierten Fachkräfte erhalten Sie dabei immer das größtmögliche Maß an bester Qualität.
    Unser speziell geschultes Prophylaxe-Team beantwortet Ihnen alle Fragen rund um die Themen Professionelle Zahnreinigung (PZR), sanfte Zahnaufhellung und zu sonstigen Pflegemaßnahmen. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin und lassen Sie sich beraten.
    section_breadcrumbs
    section_separator_with_badge
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben