Slide - 1920x500
section_component

Bleaching

Viele unserer Patienten wünschen sich neben gesunden vor allem auch strahlend schöne und weiße Zähne. Jedoch hinterlassen die täglichen (Ess-)Gewohnheiten – sei es durch den übermäßigen Genuss von Kaffee, schwarzem Tee, Rotwein oder Nikotin – oftmals unschöne Verfärbungen auf den Zähnen, die lediglich durch professionelles Bleaching (=Zahnaufhellung) entfernt werden können. Säurehaltige Nahrungsmittel wie Zitrusfrüchte, Alkohol oder Cola greifen den Zahnschmelz zusätzlich an und haben oftmals tiefliegende Verfärbungen zur Folge. In diesem Fall reichen die Methoden zum bloßen Bleaching nicht aus, da sich die Verfärbungen nicht mehr lediglich auf der Zahnoberfläche befinden und sich daher auch nicht so einfach entfernen lassen. Abhilfe lässt sich hier nur durch Veneers oder Kronen verschaffen.

Strahlend weiße Zähne stehen nicht nur für Gesundheit, sondern auch für Schönheit und Ästhetik.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten um Zähne aufzuhellen. Allen Methoden gleich ist jedoch, dass aktiver Sauerstoff – in verschiedenen Konzentrationen – den Zahnschmelz aufhellt. Hierbei wird von den eigens dafür ausgebildeten Prophylaxe-Assistentinnen unter zahnärztlicher Aufsicht eine Wasserstoffperoxidlösung, die der Art und Intensität der Verfärbung entspricht, auf die betroffenen Zähne aufgetragen.

Beim sogenannten Homebleaching wird eine Zahnschiene für Sie angefertigt, die Sie nachts mit einem speziellen Bleachinggel bestreichen und tragen sollten. Vor allem wenn der gesamte Kiefer aufgehellt werden soll eignet sich dieses Verfahren. Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen ist es wichtig vor dem Bleaching abzuklären, ob alle Zähne gesund sind, d. h. ohne Karies, Löcher oder poröse Füllungen.

Beim sogenannten Homebleaching wird eine Zahnschiene extra für Sie angefertigt. Diese soll nachts mit einem speziellen Bleaching-Gel bestrichen und getragen werden. Schneller, intensiver und gesünder für das Zahnfleisch ist das „In office Bleaching“. Es wird in folgenden Schritten durchgeführt:
  • Speziell ausgebildete Prophylaxe-Assistentin und behandelnder Arzt bedecken das Zahnfleisch mit einem Schutz
  • Eine Wasserstoffperoxidlösung, die der Art und Intensität der individuellen Verfärbung entspricht, wird auf die betroffenen Zähne aufgetragen und wirkt für ca. 20 Minuten ein.
  • Vorgang wird 3-4x wiederholt

Wichtig: Bleaching ist für die Zähne nicht schädlich! Jedoch kann für einige Tage eine erhöhte Kälteempfindlichkeit auftreten.

Wenn ein einzelner Frontzahn grau erscheint, ist er meist abgestorben oder bereits Wurzelkanalbehandelt. Hier bietet sich ein internes Bleaching an, welches den Zahn von innen aufhellt.

Wie lange sie sich an der Zahnaufhellung, also den strahlend weißen Zähnen erfreuen können, ist abhängig von der Qualität sowie Intensität der Mundhygiene, regelmäßiger professioneller Reinigung und Pflege und nicht zuletzt von den individuellen Ernährungsgewohnheiten eines jeden Einzelnen. Wer seine Zähne sorgfältig und gewissenhaft pflegt und sie regelmäßig einer professionellen Zahnreinigung (Prophylaxe) unterzieht, kann nach der professionellen Zahnaufhellung monate- oder sogar jahrelang davon profitieren. Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir vor dem Bleaching eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.
section_breadcrumbs
zum Seitenanfang