section_topline
0941 - 51091
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Termine unter: 0941 - 51091
section_navigation
section_slider_header
Zahnärzte Obermünsterstraße
Zahnärzte Obermünsterstraße
Zahnärzte Obermünsterstraße
section_component
Veneers sind einer der schnellsten und verlässlichsten Wege zu Ihrem Traum-Lächeln. Als ausgewiesene Experten auf dem Feld der ästhetischen Zahnheilkunde nutzen auch wir den Einsatz von verschiedenen Veneer-Typen, um unseren Patienten das gewünschte Ergebnis zu liefern. Wie Veneers in Regensburg eingesetzt werden und was eine Behandlung beinhaltet, klären wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch. Kontaktieren Sie uns noch heute telefonisch oder ganz bequem online.


Was sind Veneers?

Veneers sind in der Regel dünne Keramikverblendungen oder Modifikationen aus Kunststoff-Keramik-Mischungen, die auf die eigenen Zähne oder Implantate angebracht werden. Ursprünglich für Hollywoodstars entwickelt, verhelfen sie auch heute auch unseren Patienten dabei, ihr Wunschlächeln zu erhalten. Ihre Zahnärzte in Regensburg können langjährige Erfahrung im Bereich der ästhetischen Zahnmedizin auch die Behandlungsmethode mit hoher Erfolgsquote und bestmöglichen Ergebnissen durchführen.


Welche Arten von Veneers bieten wir an?

Neben konventionellen Veneers gibt es auch Non-Prep-Veneers und Sofort-Veneers (Veneers-to-Go). Tatsächlich gibt es eine Reihe weiterer Arten von Veneers. Eine Übersicht und genauere Beschreibung über die verschiedenen Typen von Veneers finden Sie hier. Ihre Zahnärzte in Regensburg bieten alle genannten Behandlungsformen an, am häufigsten raten wir jedoch zu konventionellen oder Komposit-Veneers. Bei der Auswahl spielt neben dem Wunschergebnis auch der preisliche Rahmen eine Rolle. Komposit-Veneers, auch Veneers-to-Go genannt, stellen dabei eine günstigere, aber keinesfalls schlechtere Alternative dar. Auch bieten wir sogenannte Flowable-Veneers an. Hierbei wird das flüssige Komposit in eine Art Spritzguss-Form eingespritzt.


Was ist der Unterschied zwischen konventionellen und Komposit-Veneers?

Der größte Unterschied zwischen konventionellen und Komposit-Veneers, liegt neben dem Material bei der Vorbereitung. Sollen durch die Veneers auch Zahnlücken geschlossen oder größere Makel behoben werden, so kommen konventionelle Veneers zum Einsatz, bei denen vorgefertigte Keramik-Verschalungen aufgeklebt werden. Hierfür muss von den zu behandelnden Zähnen eine extrem dünne Schicht abgeschliffen werden. Bei Veneers aus Komposit, also „Sofort-Veneers, muss zum Teil gar nichts von den Zähnen abgeschliffen werden, da bei Veneers-to-Go das Ausgangsmaterial direkt im Mund verarbeitet und in seine passende Form gebracht werden kann. Es ist dadurch aber nicht für komplexe Fälle geeignet.


Bleaching und Veneers

Oft ist es ratsam die restlichen Zähne, die nicht mit Veneers besetzt werden, vor dem Verschalen bleachen zu lassen. So ist sichergestellt, dass sich die neuen Veneers nicht unschön von den umliegenden Naturzähnen abheben oder die darunter liegenden sogar durch die Verblendungen durchscheinen. Das Bleaching sollte ungefähr eine Woche vor dem eigentlichen Einsetzen der Veneers passieren, damit sich die Zahnoberfläche bis zum Eingriff wieder erholt hat.


Wie läuft die Behandlung mit konventionellen Veneers ab?

In einem ersten kostenlosen Beratungsgespräch wird der Patientenwunsch konkretisiert und mit diesem auch Anzahl der Zähne sowie die Art der Behandlung gewählt. Erst wenn konkret geplant wird, fallen für Sie kosten an. Die geschieht in unserer Praxis mithilfe des exklusiven Planungstools „Digital Smile Design“. Die Planungssoftware ermöglicht es uns, Länge, Breite und Form Ihrer Zähne bereits vor Behandlungsbeginn detailgetreu abzubilden.
  • Im ersten Schritt reinigt der behandelnde Zahnarzt die Zähne des Patienten gründlich und entfernt Ablagerungen wie Zahnstein oder Plaque. Anschließend wird eine eine extrem dünne Schicht (< 1 mm) von den zu behandelnden Zähnen abgeschliffen. Dies geschieht unter lokaler Anästhesie und ist nötig, um die Keramikverschalungen sicher anbringen zu können.
  • Ein Zahntechniker fertigt in seinem Labor die nötigen Verschalungen nach den Wünschen des Patienten und den Angaben des behandelnden Zahnarztes. Bei Ihren Zahnärzten in der Obermünsterstraße geschieht dies im hauseigenen Labor.
  • Im vorletzten Schritt werden die Veneers auf die abgeschliffenen Zähne angebracht. Hierbei kommt ein spezieller Zweikomponentenkleber zum Einsatz, der unter Blaulicht aushärten muss. Im Anschluss korrigiert der Zahnarzt letzte Feinheiten und präsentiert das Ergebnis dem Patienten. Meist dauert diese Befestigung rund 30 Minuten pro Zahn.
  • Unsere Patienten können direkt nach dem Einsetzen der Veneers wieder ganz normal essen und trinken. Bei einem Kontrolltermin zu einem späteren Zeitpunkt prüft der behandelnde Arzt die Verschalungen sowie die Zufriedenheit des Patienten.

Wie läuft die Behandlung mit Komposit-Veneers (Veneers-to-Go) ab?

In einer ersten Beratungssitzung klärt der behandelnde Zahnarzt zusammen mit dem Patienten, ob die Behandlung mit Komposit-Veneers sinnvoll und möglich ist. Dies richtet sich unter anderem nach dem Patientenwunsch sowie der Komplexität der Behandlung. Planung und Vorbesprechung laufen hierbei parallel zu konventionellen Veneers ab, mit dem Unterschied, dass bei Komposit-Veneers keine Keramikverschalungen in einem Labor hergestellt werden müssen. Die Versorgung mit Komposit-Veneers erfolgt als invasiver Eingriff, bei dem die Komposit-Masse direkt vom behandelnden Zahnarzt auf den unbeschliffenen Zahn aufgetragen wird. Die Farbe wird dabei vor der Behandlung so exakt wie möglich an die umliegenden Zähne angepasst.


Veneers: Was sind die Vorteile?

Konventionelle Verschalungen halten in der Regel mehr als ein Jahrzehnt, in der Praxis jedoch meist sogar deutlich länger. Ähnliches gilt auch für Komposit-Veneers. Veneers einzusetzen ist ein erprobter und gesicherter Eingriff, der von Fachleuten durchgeführt, zu keiner Erhöhung des Risikos jeglicher Erkrankungen führt. Auch sind die eingesetzten Materialien in den allermeisten Fällen problemlos verträglich. Eine genauere Darstellung der Entwicklungsgeschichte von Keramikverschalungen in der ästhetischen Zahnmedizin lesen Sie hier. Bei weiteren Fragen zum Einsatz von Veneers, stehen Ihnen ihre Zahnärzte aus Regensburg gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen Beratungstermin über unser Online-Kontaktformular.

Ihre direkten Ansprechpartner für Veneers

Dr. med. dent. Julian Hieronymus

Bezeichnung:
Dr. med. dent. / Zahnarzt
Fachgebiet(e):
Ästhetische Zahnheilkunde
Ihre Zahnärzte in Regensburg - Zahnarztpraxis Dr. Blank Dr. Siegmund Dr. Hieronymus
Foobar

Unser Rückruf-Service

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Nutzen Sie den kostenlosen Rückruf-Service. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen, Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

Zahnärzte Obermünsterstraße
    *
    *
    *
    Hinweis zur Datenverarbeitung
    Mit dem Klick auf "Zustimmen", stimmen Sie dem Laden externer Inhalte zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    *
    *
    Unser erfahrenes Team steht Ihnen mit fachkundiger Beratung bei Ihren Wünschen und Fragestellungen stets kompetent zur Seite. Dank unserer spezialisierten Fachkräfte erhalten Sie dabei immer das größtmögliche Maß an bester Qualität.
    Wir rufen Sie gerne zurück, um mit Ihnen einen Termin zu vereinbaren. Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus. Wir werden uns danach schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzten. Termine sind übrigens auch außerhalb der regulären Sprechzeiten möglich.
    section_breadcrumbs
    Hinweis zur Datenverarbeitung
    Auf unserer Website stellen wir Inhalte von Google Maps bereit. Um diese Inhalte zu sehen, müssen Sie der Datenverarbeitung durch Google Maps zustimmen.
    section_separator_with_badge
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben