section_topline
0941 - 51091
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Termine unter: 0941 - 51091
section_navigation
section_slider_header
Zahnärzte Obermünsterstraße
Zahnärzte Obermünsterstraße
Zahnärzte Obermünsterstraße
section_component

Wissenswertes zur Zahngesundheit

In unserer Rubrik "Wissenswertes zur Zahngesundheit" versuchen wir unseren Patienten und Interessierten Themen aus dem Bereich der Zahnmedizin näher zu bringen und diese möglichst verständlich zu erklären.
Zähneknirschen, auch als Bruxismus bekannt, ist ein weit verbreitetes Problem, das nicht nur die Zähne, sondern auch das allgemeine Wohlbefinden beeinträchtigen kann. Menschen, die mit den Zähnen knirschen, leiden oft unter Verspannungen oder Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich. In den letzten Jahren hat sich Botox als innovative und effektive Methode zur Behandlung von Zähneknirschen etabliert und wird auch von Zahnärzten in Regensburg angeboten.

In diesem Artikel werden wir die Ursachen von Zähneknirschen, traditionelle Behandlungsmethoden und die Rolle von Botox bei der Linderung dieses lästigen Problems näher beleuchten.
Natürliche Zahnbewegungen im Laufe des Lebens sind ein faszinierendes Phänomen, das unsere Mundgesundheit erheblich beeinflussen kann. Ein solches Phänomen, das auf den ersten Blick oft unbemerkt bleibt, aber von großer Bedeutung ist, ist der „sekundäre Engstand“. Diese Verschiebung der Zähne im Mund kann einen erheblichen Einfluss auf unser Lächeln und unsere allgemeine Mundgesundheit haben.

Der sekundäre Engstand, auch als „Zahnbewegung nach vorne“ bekannt tritt auf, wenn sich Zähne im Laufe der Zeit in eine neue Position bewegen und enger zusammenrücken. Doch warum geschieht das?
Ein strahlendes Lächeln ist nicht nur ein Zeichen für Schönheit, sondern auch ein Indikator für gesunde Zähne. Regelmäßige Zahnpflege und gute Mundhygiene sind Voraussetzungen für die Zahngesundheit. Viele vergessen dabei, dass auch der Bereich Ernährung Einfluss darauf nimmt. Denn nicht alle Lebensmittel sind gleichermaßen förderlich für starke Zähne.

Selbst vermeintlich gesunde Optionen wie Gemüse und Obst können unter bestimmten Umständen Zahnschäden verursachen.
Endodontie, besser bekannt als Wurzelbehandlung, ist ein zentraler Bereich der Zahnmedizin, der sich mit der Behandlung von Erkrankungen des Zahninneren beschäftigt. In diesem Artikel werden wir das Thema Endodontie und Wurzelbehandlung genauer beleuchten.

Worum es sich dabei genau handelt, wann eine solche Behandlung notwendig ist und wie der Eingriff durchgeführt wird.
„Da bleibt einem die Spucke weg!“, ein beliebter deutscher Ausruf, wenn eine Situation besonders unangenehm oder stressig ist. Allerdings kann das metaphorische Fehlen der Spucke schnell zu Problemen führen, sobald im echten Leben auch kein Speichel mehr produziert wird.

Zwar kommt dieser im Regelfall schnell wieder, sobald der Stress oder unangenehme Situationen vorüberziehen – dauerhafte Mundtrockenheit hingegen sollte ernst genommen werden.
Unsere Zähne sind faszinierende kleine Gebilde, die eine große Rolle in unserem Alltag spielen. Sie ermöglichen uns nicht nur das Kauen und Zerkleinern von Nahrung, sondern tragen auch zu einem ästhetischen Lächeln bei. Doch wie genau sind die Zähne aufgebaut und wie können wir sie schützen?

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Bestandteile eines Zahns und erfahren, wie wir unsere Zähne gesund erhalten können.
Obwohl diese für die körperliche Gesundheit förderlich sind, können bestimmte Obstsorten wie Orangen und Ananas oder auch Trockenfrüchte wie Datteln zur Schädigung der Zähne beitragen. Der Grund dafür ist, dass diese viel Säure oder viel Zucker enthalten, die wiederum den Zahnschmelz angreifen und etwa die Entstehung von Karies begünstigt.

Welche Lebensmittel und Angewohnheiten besonders schädlich für den Zahnschmelz sind und wie langfristige Zahnschäden vermieden werden können.
Bereits seit Jahrhunderten verwenden Menschen unterschiedliche Methoden zur Aufhellung ihrer Zähne. Dabei sind einige dieser Mittel nicht nur wirkungslos, sondern können die Zähne auch schädigen. In den vergangenen Jahren ist im Bereich Zahngesundheit und Zahnästhetik immer wieder von schwarzer Aktivkohle die Rede. Diese ist oft in Zahnpasta enthalten und soll auch eine aufhellende Wirkung auf den Zahn haben.

Doch ist Aktivkohle wirklich gut für die Zähne oder gefährdet sie langfristig sogar unsere Zähne?
In der Welt der Zahnmedizin und der Mundgesundheit gibt es viele Bereiche, über die wir sprechen können. Ein interessanter und oft übersehener Teil des Mundes ist das Gaumenzäpfchen. Doch wofür brauchen wir dieses eigentlich?

In diesem Artikel werden wir die Bedeutung des Gaumenzäpfchens für Ihre Mundgesundheit und Ihr allgemeines Wohlbefinden beleuchten.
In den ersten Lebensmonaten sind Schnuller oft ein Retter für Eltern und ein wahrer Trost für Babys. Sie beruhigen, trösten und helfen dabei, das Baby zufrieden zu stellen. Dies ist verständlich, da Babys von Natur aus ein starkes Bedürfnis haben zu saugen. Dieses natürliche Saugbedürfnis dient nicht nur der Nahrungsaufnahme, sondern bietet auch Sicherheit und Trost für das Baby. Das Saugen am Finger oder an einem Schnuller kann beruhigend wirken, in stressigen Momenten trösten und beim Einschlafen helfen. Es vermittelt dem Baby ein Gefühl der Geborgenheit.

Trotz dieser Vorteile sollten Eltern die möglichen Risiken der langfristigen Schnullernutzung für die Kieferentwicklung ihres Babys im Blick behalten.
In der heutigen schnelllebigen Zeit sind Stress und Anspannung für viele Menschen fast alltägliche Begleiter. Doch während einige körperliche Reaktionen auf Stress offensichtlich sind, manifestieren sich andere weniger sichtbar, jedoch ebenso problematisch. Eines dieser Symptome sind Kieferverspannungen. Sie beeinträchtigen nicht nur unsere Mundgesundheit, sondern können auch weitreichende Folgen für unser Wohlbefinden und unsere Lebensqualität haben.

Welche Problematiken bei Kieferverspannungen häufig zugrunde liegen und wie diese frühzeitig erkannt und effektiv behandelt werden können.
Wozu sind Milchzähne nötig? Babys bekommen zunächst Milchzähne, da die 32 Zähne, die das Gebiss eines Erwachsenen umfasst, nicht in den Kiefer eines Kindes oder Säuglings passen würden. Diese fallen aus, sobald sie dem „echten“ Gebiss weichen müssen.

Dabei handelt es sich um einen Vorgang, der auch in der Tierwelt nichts Ungewöhnliches darstellt. Dieser Prozess, der Zahnwechsel genannt wird, soll hier erklärt werden.

An heißen Sommertagen, wenn die Sonne regelrecht vom Himmel brennt, sehnt sich unser Körper nach einer Erfrischung. In solchen Momenten greifen viele von uns instinktiv zu einem leckeren Eis, das nicht nur einen köstlichen Geschmack sondern auch eine angenehme Abkühlung verheißt.

Doch für einige wird dieser vermeintliche Genuss schnell von unangenehmen Zahnschmerzen getrübt. Viele schieben diese Beschwerden einfach auf Kälteempfindlichkeit und versuchen, den Schmerz zu ignorieren und das Eis weiter zu genießen.
Selbst wenn es manchmal schwierig ist, Kleinkinder zum regelmäßigen Zähneputzen zu bewegen, gibt es einige effektive Methoden, um sie zu motivieren. Kinder haben oft schlechte Erinnerungen an das Zähneputzen, insbesondere, wenn sie die Schmerzen des Durchbrechens ihrer ersten Zähne erleben oder unangenehme Besuche beim Kinderzahnarzt hinter sich haben. Daher ist es entscheidend, von Anfang an positive Assoziationen mit der Zahnpflege zu schaffen.

Wie man das am besten hinbekommt und welche interessanten spielerischen Möglichkeiten sowie digitalen Ansätze diese tägliche Routine erleichtern.

Wenn sie an den Zahnarztbesuch denken, haben viele Menschen besonders große Angst vor dem Zähneziehen. So vermeiden viele den Gang zum Zahnarzt, was die Situation zumeist nur verschlimmert. Darüber hinaus ist der Zahn in den meisten Fällen in nur wenigen Minuten gezogen und der Patient wieder schmerzfrei.

Doch was passiert eigentlich genau beim Zähneziehen und was sind die Gründe für den Eingriff? Worüber muss vor der Behandlung gesprochen werden und was ist in Bezug auf die Nachsorge wichtig?
Helle Zähne stehen für Jugend und Vitalität und sind somit der Wunsch vieler Menschen. Es gibt jedoch viele externe Einwirkungen, die den Farbton unserer Zähne mit der Zeit ändern und so unserer Wunschvorstellung entgegenwirken.

Welche Lebensmittel besonders Einfluss auf das Weiß unserer Zähne haben und welche Verfahren ihr Zahnarzt Ihnen bieten kann, um bereits bestehende Verfärbungen zu entfernen, erfahren Sie hier.
Karies betrifft leider fast alle Menschen. Lediglich ein Prozent der deutschen Bevölkerung gilt als kariesfrei. Die stetige Weiterentwicklung der Zahnhygiene und der Zahnmedizin hat das Risiko einer schweren Karieserkrankung jedoch deutlich reduzieren können.

Und wenn Karies dann doch einmal auftaucht, dann gibt es oftmals auch noch andere Mittel als gleich mit dem Bohrer dagegen vorgehen zu müssen. Welche das sind, stellen wir Ihnen hier vor.
Obwohl die Zahnpflege für jeden Menschen zur täglichen Routine gehören sollte, müssen Menschen, die an Diabetes leiden, besonders sorgsam mit ihren Zähnen umgehen. Denn chronische Erkrankungen wie die sogenannte Zuckerkrankheit können sich ebenso negativ auf die Zahngesundheit auswirken, was wiederum andere körperliche Beschwerden hervorrufen kann.

Warum Diabetes einen großen Einfluss auf die Zähne und die Zahngesundheit hat und wie Sie einem Krankheitsrisiko mit guter Zahnpflege vorbeugen können.
Sich täglich die Zähne zu putzen, ist heutzutage gewohnte Routine. Dabei vergessen viele, dass eine Zahnbürste allein zumeist nicht alle Essenreste entfernen kann – besonders bei diesen, die sich in den Zahnzwischenräumen befinden. Abhilfe schafft dabei Zahnseide.

Wie Zahnseide richtig angewandt wird und auf was beim Kauf von Zahnpflegeprodukten wie Interdentalbürsten ansonsten zu beachten ist, lesen Sie hier.
Nicht bei allen wird bereits in der Jugend eine eventuelle Fehlstellung von Kiefer und Gebiss korrigiert. Bei vielen Erwachsenen bleibt diese unbehandelt und reduziert bei den Betroffenen häufig die Lebensqualität. Im besten Fall führt es zu unvorteilhafter Optik, die den Alltag belastet. Schlimmer ist es jedoch, wenn auch funktionale Beeinträchtigungen vorliegen.

Eine Zahnregulierung kann hier auch im Erwachsenenalter für Abhilfe sorgen. Wie eine solche Behandlung ablaufen und für wen sie sinnvoll sein kann, lesen Sie hier.

weitere Themen zur Zahngesundheit

Ihre Zahnärzte in Regensburg - Zahnarztpraxis Dr. Blank Dr. Siegmund Dr. Hieronymus
Foobar

Unser Rückruf-Service

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Nutzen Sie den kostenlosen Rückruf-Service. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen, Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

Zahnärzte Obermünsterstraße
    *
    *
    *
    Hinweis zur Datenverarbeitung
    Mit dem Klick auf "Zustimmen", stimmen Sie dem Laden externer Inhalte zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    *
    *
    Wir rufen Sie gerne zurück, um mit Ihnen einen Termin zu vereinbaren. Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus. Wir werden uns danach schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzten. Termine sind übrigens auch außerhalb der regulären Sprechzeiten möglich.
    Unser speziell geschultes Prophylaxe-Team beantwortet Ihnen alle Fragen rund um die Themen Professionelle Zahnreinigung (PZR), sanfte Zahnaufhellung und zu sonstigen Pflegemaßnahmen. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin und lassen Sie sich beraten.
    section_breadcrumbs
    Hinweis zur Datenverarbeitung
    Auf unserer Website stellen wir Inhalte von Google Maps bereit. Um diese Inhalte zu sehen, müssen Sie der Datenverarbeitung durch Google Maps zustimmen.
    section_separator_with_badge
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben