Slide - 1920x500
section_component

Implantologie: Ausbildungsstandard ist wichtig für die Qualität

Für viele Menschen ist ein gutes Zahnimplantat heutzutage aus gesundheitlichen oder ästhetischen Gründen unerlässlich. Für viele Betroffene stellt sich dabei die Frage: Wie finde ich den richtigen Fachmann für meine Zähne bzw. den Zahnersatz?

Derzeit ist die Implantologie noch kein eigenständiger Fachbereich in der Zahnmedizin. Im Studium erwerben die Zahnmedizinstudenten lediglich Grundwissen für das Einsetzen von Zahnersatz (Implantate). Und als die Implantologie noch in den Kinderschuhen steckte, war es gang und gäbe, dass Implantate gemäß dem Motto "Learning by Doing" eingesetzt wurden.

Doch heutzutage ist die Wissenschaft schon derart ausgereift, dass es wissenschaftlich basierte, gut strukturierte und praxisorientierte Weiterbildungsangebote zur Implantologie für bereits approbierte Zahnärzte gibt. Hier schulen Wissenschaftler und in der Implantologie erfahrene Zahnmediziner die Zahnärzte praxisnah und gemäß den höchsten wissenschaftlichen Standards.

Besonders wichtig sowohl für Dentisten mit dem Schwerpunkt Implantologie und Patienten sind die Fragen: Welche Zahnimplantate sind für welches Gebiss und welchen Knochentyp geeignet, welche Materialien sind zulässig, welches sind die Risiken bei Allergikern und nicht zuletzt, wie werden die Implantate am besten verarbeitet und eingesetzt? Denn die Einsetzung der Implantate ist Feinarbeit und erfordert höchste Kompetenz.

Das Weiterbildungsprogramm wird von der Deutschen Gesellschaft für Implantologie im Zahn- Mund- und Kieferbereich e.V. (DGI) angeboten. Es ist ein Aufbaustudium, das mit dem Abschluss "Master of Science in Oral Implantology" abgeschlossen wird.

Für all jene Zahnärzte, die sich schwerpunktmäßig und professionell mit dem Einsetzen von Zahnimplantaten befassen möchten, ist diese Art der Weiterbildung obligatorisch. Denn nur damit ist die qualitativ-hochwertige und auf den neuesten wissenschaftlichen Standards basierende Behandlung in puncto Zahnersatz gewährleistet.  Patienten können, wenn es um die Behandlung mit Zahnimplantaten gibt, leicht feststellen, welcher Arzt ein Spezialist für Implantologie ist. Trägt er neben dem bekannten "med.dent" auch noch ein "M.Sc in Oral Implantology" vor oder hinter seinem Namen, so handelt es sich mit Sicherheit um einen anerkannten und erfahrenen Implantologen, der die von der DGI geforderten Kriterien und wissenschaftlichen Standards auch erfüllt.
section_breadcrumbs
zum Seitenanfang