section_topline
0941 - 51091
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Termine unter: 0941 - 51091
section_navigation
section_slider_header
Zahnärzte Obermünsterstraße
Zahnärzte Obermünsterstraße
Zahnärzte Obermünsterstraße
section_component
Bei den meisten taucht er im Alter zwischen 16 und 18 Jahren auf – der Weisheitszahn. Das Gebiss hat sich zu diesem Zeitpunkt so gut wie vollständig entwickelt, daher drücken die „neuen“ Weisheitszähne mit viel Kraft auf die bestehenden Zahnreihen.

Welche weiteren Komplikationen durch Weisheitszähne auftreten können und wie Ihnen Ihr Zahnarzt im Fall der Fälle helfen kann, zeigen wir im folgenden Artikel.


Probleme mit dem Weisheitszahn: Mehr als nur kosmetisch 

Viele wissen nicht, dass Weisheitszähne für viel schlimmere Probleme sorgen können als einen Zahnschiefstand. Der Druck, der von den Weisheitszähnen ausgeht und auf die benachbarten Zähne einwirkt, verursacht häufig Risse und Schäden im Zahnschmelz. Teilweise durchbrochene Weisheitszähne bieten außerdem für Kariesbakterien optimale Schmutznischen, in denen sie sich vermehren können. Bei im Zahnfleisch verborgenen oder durchbrochenen Weisheitszähnen kann es im schlimmsten Fall zu einer Infektion im Spalt zwischen Zahnwurzel und Knochen und zu einer eitrigen Entzündung der Zahnfleischkapuzen kommen. Daher wird Patienten bereits bei kleineren Komplikationen zu einer Entfernung der Weisheitszähne geraten. Zögern Sie nicht Ihren Zahnarzt bei einem Routinetermin auf mögliche Probleme hinzuweisen.


Röntgenbild gibt Aufschluss

Bemerkbar machen sich Schwierigkeiten mit einem Weisheitszahn oft in Form von Kiefergelenkschmerzen oder einem deutlichen Druckschmerz im Kieferbereich. In vielen Fällen lassen sich auch Kopf- oder Nackenschmerzen auf den Druck zurückführen, der durch den Weisheitszahn verursacht wird. Da meistens nur mithilfe einer Röntgenaufnahme beurteilt werden kann, ob der Bedarf nach einer zahnmedizinischen Behandlung besteht, sollte vor allem bei unklaren Beschwerden im Kiefer- und Backenbereich immer ein Zahnarzt aufgesucht werden.


Warum Weisheitszähne oft gezogen werden

Erkennt der Zahnarzt auf der Röntgenaufnahme krankhafte Veränderungen, wird immer erwogen, den Weisheitszahn zu entfernen. Steht dieser in einer Reihe, kann er gezogen werden wie jeder andere Zahn. Besitzt er hingegen eine anatomisch abnormale Form oder krumme Wurzeln, gestaltet sich die schmerzlose Entfernung des Zahns komplexer. In diesem Fall sollte der behandelnde Zahnarzt über eine Zusatzqualifikation zur Oralchirurgie verfügen, um die notwendige Erfahrung für eine schmerzfreie Entfernung des Zahns gewährleisten zu können. Die operative Extraktion des Weisheitszahns geschieht im Übrigen unter örtlicher Betäubung, was auf Wunsch des Patienten zu einer Sedierung oder Vollnarkose ausgeweitet werden kann, wenn zum Beispiel mehrere Weisheitszähne auf einmal entfernt werden sollen.


Stetiges Wachstum wird zum Problem

Überraschend, aber wahr: Auch ein perfekt herausgewachsener Weisheitszahn, der genügend Platz im Kiefer hat, kann zu einem Problem werden. Fehlt ihm der gegenüberliegende Zahn als Widerstand beim Kauen, kommt es zu einer sogenannten Elongation des Zahns. Der Weisheitszahn wächst dann immer weiter aus dem Kiefer heraus, so lange, bis er auf einen Bisswiderstand trifft. Dass er deswegen meistens deutlich weiter aus dem Kiefer heraussteht als die anderen Zähne, ist sowohl für das Mundgefühl als auch für den Kauvorgang sehr störend und kann sich negativ auf das Kiefergelenk auswirken.


Weisheitszahn: Am besten gleich zum Experten

Macht sich ein Weisheitszahn erstmals bemerkbar, sollte am besten sofort ein Zahnarzt hinzugezogen werden. Wer seine Weisheitszähne bis ins Erwachsenenalter behalten hat, sollte diese vom Zahnarzt des Vertrauens beobachten und regelmäßig untersuchen lassen. Nur so kann man verhindern, dass krankhafte Veränderungen unbemerkt Schäden verursachen und die Ebenmäßigkeit der Zähne erhalten.
Ihre Zahnärzte in Regensburg - Zahnarztpraxis Dr. Blank Dr. Siegmund Dr. Hieronymus
Foobar

Unser Rückruf-Service

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Nutzen Sie den kostenlosen Rückruf-Service. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen, Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

Zahnärzte Obermünsterstraße
    *
    *
    *
    Hinweis zur Datenverarbeitung
    Mit dem Klick auf "Zustimmen", stimmen Sie dem Laden externer Inhalte zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    *
    *
    Durch ständige Fort- und Weiterbildung in den verschiedenen Teilbereichen der Zahnmedizin können wir Ihnen stets den aktuellen Stand der Wissenschaft anbieten. Unter dem Punkt "Leistungen" erfahren Sie mehr über die Spezialisierungen unserer Praxis.
    Wir rufen Sie gerne zurück, um mit Ihnen einen Termin zu vereinbaren. Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus. Wir werden uns danach schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzten. Termine sind übrigens auch außerhalb der regulären Sprechzeiten möglich.
    section_breadcrumbs
    Hinweis zur Datenverarbeitung
    Auf unserer Website stellen wir Inhalte von Google Maps bereit. Um diese Inhalte zu sehen, müssen Sie der Datenverarbeitung durch Google Maps zustimmen.
    section_separator_with_badge
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben